November   2019
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

PDF

Das Winter-Programm 2019 als PDF-Datei zum Download

dgv winterprogramm 2019

Anmeldung

Die Anmeldungen für alle Veranstaltungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und durch eine Rechnung bestätigt. Ein Rücktritt ist bis sieben Tage vor dem Termin möglich.

Änderungen des Programms vorbehalten.

Veranstaltungen

Die Veranstaltungen – im Sommer Studienfahrten, im Winter Vorträge sowie je nach Anlaß Ausstellungsführungen – dienen neben der Geschichtsvermittlung auch den Kontakten und dem Austausch der Mitglieder untereinander.

Winterprogramm 2019

Der Düsseldorfer Geschichtsverein freut sich, Ihnen im aktuellen Winterprogramm 2019/20 eine ausgesprochen abwechslungsreiche Mischung von Vorträgen und Veranstaltungen – darunter ein „Lichtbildvortrag anno 1930“ – anbieten zu können.

Die Themen bewegen sich diesmal vom Wirken Florence Nightingales im 19. Jahrhundert bis zur jüngeren Musikgeschichte, die die meisten noch selbst miterlebt haben dürften. Unser besonderer Dank gilt der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf und ihren Mitarbeiter*innen, die uns nun schon seit einigen Jahren den Julo-Levin-Saal zur Verfügung stellen, der bei Referent*innen und Mitgliedern großen Zuspruch erfährt.

Florence Nightingale und Kaiserswerth - Inspiration und Distanz

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG,
im Anschluß daran:
Florence Nightingale und Kaiserswerth - Inspiration und Distanz
Dr. Annett Büttner (Kulturdezernat der Stadt Düsseldorf)
Fällt in der Öffentlichkeit der Name Florence Nightingale( 1820-1910), so ist er oft mit pathetischen Zuschreibungen wie "die berühmteste Krankenschwester der Welt" verbunden, die wenig über die konkrete Person aussagen. Wesentliche Impulse für ihre konstruktive Beschäftigung mit der Krankenpflege empfing sie in der Diakonissenanstalt Kaiserswerth, die sie 1850 und 1851 besuchte.

Die hier gewonnenen Eindrücke bildeten einen Wendepunkt in ihrem Leben. Das Verhältnis zur Gründerfamilie Fliedner bestand über Jahrzehnte weiter, auch wenn Nightingale sich später kritisch über die Diakonissenanstalt äußerte. In der Krankenpflege ging sie gänzlich andere Wege. Mit dem Nightingale-System installierte sie diese als einen weltlichen Beruf in weitgehender Unabhängigkeit von Kirche und ärztlicher Bevormundung. Dem spannungsreichen Verhältnis Nightingales zur konfessionellen Krankenpflege geht der Vortrag anlässlich ihres 200. Geburtstages nach.
Vortrag im Julo-Levin-Saal der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, Mühlenstr. 29, 40213 Düsseldorf

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 11.03.2020 17:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Ort Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Veranstaltungsort Information - Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Julo-Levin-Raum der Mahn- und Gedenkstätte